„Kennen Sie Ihren Kunden?“

„Natürlich!“ Ist vermutlich Ihre erste Reaktion.

Doch wenn Sie einmal wirklich darüber nachdenken und sich überlegen wer Ihr Kunde ist, was er für Wünsche und Bedürfnisse hat und vor allem, was er von Ihnen erwartet, würden Sie dann immer noch so schnell mit „natürlich“ antworten?

Michael HeitkoetterIch kann Ihnen eines verraten, in all den Jahren, in denen ich mit Unternehmern aus den unterschiedlichsten Branchen gearbeitet habe, können mir fast alle diese Frage nicht mit „ja“, oder „natürlich“ beantworten.
Viele Unternehmer stellen irgendwann fest, dass sich das Unternehmen scheinbar nicht weiterentwickelt, doch erkennen nicht, woran dies liegt.
Meine Erklärung dafür ist ganz einfach:
Sie konzentrieren sich fortwährend auf sich und alle möglichen internen Abläufe und Prozesse und haben dabei eines vergessen: Sie haben den Kunden aus dem Fokus verloren oder ihn überhaupt noch nie im Fokus gehabt. Doch gerade in der heutigen Zeit, in der der Wettbewerb immer größer wird, ist es umso wichtiger den Kunden in den Mittelpunkt Ihres Unternehmens zu stellen.
Ich nenne dies das „Fokus!Kunde!“-Prinzip.
Machen Sie sich bitte eines bewusst: Ohne den Kunden gäbe es Sie und Ihr Unternehmen überhaupt nicht!

Wann also fangen Sie an Ihren Kunden in den Mittelpunkt Ihres Unternehmens zu stellen?